Netzwerk „Wohin? Zu Hause in Rheine“ richtet Weihnachtsfeier aus

Rheine. Das Netzwerk „Wohin? Zu Hause in Rheine“ hat eine Weihnachtsfeier für bedürftige Menschen aus Rheine veranstaltet. Gemeinsam sammelten die Mitglieder des Netzwerkes, welches aus der Jugend- und Drogenberatungsstelle, der Suppenküche des Caritas Rheine, der Wohnungsnotfallhilfe des Caritas Rheine, der Bahnhofsmission (Caritas Rheine u. Diakonisches Werk Tecklenburg) sowie den sozialen Einrichtungen der Stadt Rheine besteht Spenden um diese Weihnachtsfeier auszurichten. Eine große Spende kam dabei von der Firma Apetito, die in diesem Jahr das Mittagessen übernahm.

 

Die Gäste konnten sich über ein tolles Mittagessen und einen schönen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen im Centro S. Antonio freuen. Zum Abschluss wurden dann noch Geschenktüten, die mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln und weihnachtlichen Süßigkeiten an alle Gäste überreicht. Da diese Form der Weihnachtsfeier im letzten Jahr bei allen Beteiligten gut ankam, feierten nun alle Einrichtungen zum zweiten Mal eine große gemeinsame Weihnachtfeier, die komplett durch Spendengelder finanziert ist.  Mit dabei waren auch Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann, Dieter Fühner als Vorstandmitglied des Caritasverbandes, Stefan Gude als Leiter der Verbandpolitik und Kommunikation des Caritas Verbandes sowie Andreas Oellerich als Geschäftsführer von apetito catering. Gemeinsam wurden die VIP`S dann auch aktiv und übernahmen die Essensausgabe am Buffet.

(v.l.)  Andreas Oellerich (apetito catering), Dieter Fühner (Caritasverband), Nina Wielage (apetito catering), Stefan Gude (Caritasverband), Dr. Peter Lüttmann (Bürgermeister) und Wiebke Gehrke (Stadt Rheine) übernahmen die Essensausgabe bei der Weihnachtsfeier des Netzwerkes „Wohin? Zu Hause in Rheine“.

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.