A31 – tragischer Verkehrsunfall bei dem zwei Menschen ihr Leben verloren

Emsbüren / A31 – Gestern Abend gegen 21.29 Uhr fuhr der 70-jährige Fahrer eines Ford Focus auf der A31 in Richtung Oberhausen. Dabei fuhr er aus bislang ungeklärter Ursache auf den Überholfahrstreifen wo er mit dem dort bereits fahrenden 26-jährigen Fahrer eines 5er BMW kollidierte.

Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kamen diese daraufhin ins Schleudern. Eine 36-jährige Fahrerin eines Audi A3 konnte den auf der Fahrbahn stehenden verunfallten Focus nicht mehr rechtzeitig ausweichen und prallte gegen diesen. Dabei wurde der Ford in zwei Teile gerissen. Herbeigeeilte Ersthelfer und die alarmierten Rettungskräfte konnten für den 70-Jährigen und seine 71-jährige Beifahrerin nichts mehr tun, sie verstarben noch an der Unfallstelle.

Der 26-Jährige wurde leicht und die 36-Jährige schwer verletzt, welche anschließend zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus kamen.

Die Unfallstelle musste im Rahmen der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Für
die eingesetzten Rettungskräfte und Beteiligten standen drei Notfallseelsorger zur Verfügung.

Die verunfallten Fahrzeuge wurde so schwer beschädigt, dass man von einem Totalschaden bei diesen ausgehen kann. Die A31 war im Rahmen der Unfallaufnahme und Beseitigung bzw. Reinigung der Fahrbahn bis heute Morgen 7.30 Uhr voll gesperrt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.