Für eine Woche: Kinderstadt Samthausen zählt 70 Einwohner

Spelle – Mit zahlreichen Geschäften, Einrichtungen und Aktionen verwandelte sich die Aula der Oberschule Spelle für eine Woche in die Kinderstadt „Samthausen“. 70 Kinder aus Spelle, Schapen und Lünne nahmen an diesem erlebnisorientierten Planspiel teil und entwickelten ihr eigenes Stadtleben und konnten hautnah erfahren, was es heißt, sich am öffentlichen Leben zu beteiligen.

IMG_8604

Foto: Glückwünsche zur Kinderstadtbürgermeister-Wahl nahmen Jonas Knopp und Nele Scheper (vorne v.l.) von Stefan Sommer, Theresa Speller, Lea Schweigmann, Magdalena Wilmes, Bernhard Hummeldorf, Peter Vos und Ina Budzynski (v.l.) entgegen.

Bereits zum fünften Mal waren zu diesem Abenteuer alle Kinder des 4. bis 6. Schuljahrgangs eingeladen. Innerhalb einer Woche galt es, sich eine eigene Stadt aufzubauen, in ihr zu leben, Freunde zu treffen, in einem der 23 Betriebe zu arbeiten und sich ihr eigenes Kinderstadtgeld zu verdienen und dies wiederum in den Geldkreislauf der Stadt einzubringen – als gängiges Zahlungsmittel hat sich dabei der „Samti“ bewährt. „Das Planspiel eröffnet den Kindern einen Spielraum, in dem sie ihre eigene Stadt konstruieren und lernen, ihren eigenen Lebensraum selbstorganisiert zu gestalten und Verantwortung für das Gemeinwesen zu übernehmen“, erklärte Jugendpfleger Peter Vos vom Organisationsteam. 40 ehrenamtliche Jugendliche und Eltern unterstützten das Organisationsteam um Vos, Stefan Sommer, Erzieher der Oberschule Spelle, und Ina Budzynski, Fachkraft SP!EL-Projekt, tatkräftig bei der Planung und Durchführung. Angesichts des regen Treibens in der Oberschule zeigten sich Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf und Lünnes Bürgermeisterin Magdalena Wilmes begeistert von der Einsatzfreudigkeit der jungen Leute. „Die Kinderstadt Samthausen ist jährlich ein Höhepunkt in den Herbstferien. Ein großer Dank gilt den vielen Helfern, ohne die eine Aktion dieser Größenordnung nicht möglich wäre“, hoben Hummeldorf und Wilmes hervor. Für helle Aufregung sorgte in der Kinderstadt die Entführung der frisch gewählten Kinderstadtbürgermeisterin. Doch dank des fachmännischen und schnellen Handels der Kinderstadtpolizei konnte die Nachwuchspolitikerin wohlbehalten befreit werden. Den Abschluss dieser beliebten Aktion bildete ein fulminantes Stadtfest. Die frisch gewählte Kinderstadtbürgermeisterin Nele Scheper und ihr Stellvertreter Jonas Knopp konnten über 350 Gäste begrüßen.

Tagged .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.