Hinfallen, Aufstehen, Krone richten, Weitergehen…

Unter dem Titel „nAcht – nach Acht“ gibt es seit Oktober 2012 in Lingen eine Reihe von Veranstaltungen für junge Erwachsene, die zuverlässig immer am 8. eines Monats um 20.00 Uhr stattfinden. Hier treffen sich junge Leute und verbringen mit wechselnden Themen und Inhalten an unterschiedlichen Orten den Abend.

16_11_nacht_gescheitert

Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation zwischen dem Diözesanjugendamt des Bistums Osnabrück und dem Katholischen Jugendbüro Emsland-Süd. Neben Kerstin Heeke als Dekanatsjugendreferentin sind Karina Bartels, Gemeindeassistentin in der Pfarreiengemeinschaft Lingen-Laxten/ Bacum/ Brögbern, Eva Schumacher von der Hochschulpastoral auf dem Campus Lingen und Pastor Antony Kallarakkal aus der Pfarreiengemeinschaft Lingen-Süd für die nAcht-Veranstaltungen verantwortlich.

Die Idee hinter der nAcht-Reihe ist, Veranstaltungen anzubieten, die bewusst offen die Lebensthemen junger Erwachsener ansprechen. Diese sind in vielen Lebensfragen gefordert: Wie, mit wem und wo möchte ich leben? Wie will ich mich beruflich entwickeln? Wie will ich meine Zukunft gestalten? Auf all diese Fragen suchen und finden sie ihre Antworten besonders in dieser Lebensphase. Die Reihe „nAcht“ möchte das Suchen und Fragen begleiten und junge Menschen zusammen und ins Gespräch bringen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.