Karnevalsumzug in Bawinkel mit 80 Motivwagen und Fußgruppen Mehr als 20.000 Närrinnen und Narren säumten die Straßen

Größter Karnevalsumzug in der Region mit 1600 Akteuren in Bawinkel. 

Bawinkel.. Durch den kleinen, rund 2700 Einwohner zählenden Ort an der B213 zwischen Lingen und Haselünne, rollte am Samstag der 23. Karnevalsumzug. Zugmarschall Benedikt Schulten gab um 14.11 Uhr den Startschuss zu dem bunten Treiben, bei dem letztendlich 80 Motivwagen, Fußgruppen und Musikkapellen in den schönsten Kostümen an den die Straßen säumenden Zuschauer vorbeizogen. „Wir sind 1600 Akteure aus dem Emsland, der Grafschaft Bentheim, Cloppenburg, Osnabrück, Nordrheinwestfalen und sogar Ostfriesland im Umzug, der von 200 Kräften der Feuerwehr, dem DRK und der Polizei sicher über die rund fünf Kilometer lange Route durch den Ort geleitet wurde. Das Wetter spielte mit und so regnete es reichlich Bonbons, Popcorn, Schokolade und weitere Süßigkeiten. „Wir haben Lehren aus der Misere vom letzten Jahr gezogen und diesmal zwei Festzelte sowie genügend Kassen für die „After-Run-Party“ zur Verfügung“, meinte Laura Giese vom Vorstand der „De Spaßmakers ut Bawinkel“. Die lustige Schar hat den Karneval in diesem großen Umfang nach Bawinkel gebracht. Zu den ursprünglich gemeldeten 60 Wagen und Gruppen hatten sich während des Umzuges zahlreiche Cliquen, Freundeskreise und Nachbarschaften sowie Musiker mit Handwagen oder sonstigen Vehikeln gesellt. „Wir haben alle fleißig mitgezählt, aber bei 15.000 Zuschauern haben wir aufgehört“, erklärte der Vorsitzende Philip Lübbers, der von dem nicht abreißenden Strom an großen und kleinen Närrinnen und Narren begeistert war.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.