Auto fährt gegen Laterne und kippt um

Bawinkel.Heute Morgen um 09:30 Uhr kam es auf der Hans-Brinkmann-Straße zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 91-jähriger Fahrer eines Daimler Benz beschleunigte im Abbiegevorgang aufgrund eines Bedienfehlers, so dass er nach rechts von der Fahrbahn abkam und dort gegen eine Straßenlaterne prallte.

Infolge des Anstoßes kippte das Fahrzeug auf die Fahrerseite, wodurch der Fahrer eingeklemmt wurde. Durch die Freiwillige Feuerwehr Bawinkel und Langen, die mit insgesamt 35 Einsatzkräften im Einsatz waren, wurde der 91-Jährige geborgen. Er verletzte sich schwer und wurde durch eine Rettungswagenbesatzung in das Ludmillenstift Meppen gebracht.

 

 

Zwei Personen bei Unfall verletzt

Bawinkel – Am Donnerstag kam es auf der Lingener Straße in Bawinkel zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Ein 83-Jähriger war gegen 17.40 Uhr in seinem Kia in Richtung Bawinkel unterwegs. Ein vor ihm fahrender 27-Jähriger musste seinen Opel kurz vor der Einmündung zum Eschweg verkehrsbedingt abbremsen. Das übersah der 83-Jährige und fuhr ungebremst auf den Opel auf. Der Opel wurde durch die Wucht des Aufpralls auf den Nissan eines 70-jährigen Mannes geschoben, der wiederum auf ein viertes Auto stieß. Der Nissan- und der Opel-Fahrer wurden mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 14.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es
zeitweise zu Verkehrsbehinderungen.

Jetzt ist es offiziell Schulen und Kitas in ganz Niedersachsen schließen ab Montag

Niedersachsen schließt als nächstes Bundesland wegen der Ausbreitung des Coronavirus und als Sicherheitsmaßnahme alle Schulen und KITAS!

 

Die Schließung soll zunächst bis zum 30. März dauern, dann beginnen in Niedersachsen die Osterferien. Das bedeutet, dass die niedersächsischen Schülerinnen, Schüler  und Kindergartenkinder frühestens am 18. April wieder zur Schule und Kita gehen können …..sofern der Krisenstab der Landesregierung die Schul- und Kitaschließungen nicht verlängert.

Für Beschäftige aus den Bereichen Pflege, Gesundheit, Medizin und öffentliche Sicherheit wie Polizei, Justiz, Rettungsdienste, Feuerwehr und Katastrophenschutz, sowie zur Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge soll eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler bis maximal Schuljahrgang 8 in Schulen angeboten werden. Auch in Kindertagesstätten können Notgruppen gebildet werden. Diese Notbetreuung soll in kleinen Gruppen stattfinden und auf das notwendige Maß begrenzt werden.

Wir halten euch auf dem laufenden.

Großbrand in Bawinkel Tischlerei wird ein Raub der Flammen

Bawinkel. Zwischen Lingen und Haselünne ist am Mittwochnachmittag ein Tischlereibetrieb in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr wurde um 15.22 Uhr zu dem Brand in Bawinkel an der Straße „Im Sande“ alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, schlugen die Flammen schon aus dem Dach des 20 Mal 40 Meter großen Gebäude. Die Wehren aus Handrup, Langen, Lengerich und Wettrup wurden zusätzlich angefordert. Die 60 Einsatzkräfte konnten ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude verhindern. Es war Sachschaden von mehreren Hundertausend Euro entstanden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.