Mehr als 200 Sternsingerinnen und Sternsinger ziehen durch Schapen

Große Eröffnungsveranstaltung der bistumsweiten Sternsingeraktion 2024

SCHAPEN, 30.12.2023. „Hoch am Himmel steht ein Stern, spricht von Christus, unser’m Herrn“ – das bekannte Sternsinger-Lied erklang in Schapen nicht erst, wie üblich, zum Hochfest der Heiligen Dreikönige Anfang Januar. Mehr als 200 Sternsingerinnen und Sternsinger kamen am Freitag (29.12.) aus dem gesamten Bistum Osnabrück in Schapen zur Eröffnung der kommenden Sternsingeraktion zusammen.

Gemeinsam mit dem Osnabrücker Büro des BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) und dem Bistum übernahm die St. Ludgerus-Kirchengemeinde Schapen die Organisation der Eröffnungsaktion. Damit die kleinen Königinnen und Könige auch wissen, für welche Aktion sie in einer Woche Spenden sammeln und den Segen verteilen, gab es für sie einige inhaltliche Workshops. Die Spenden gehen in diesem Jahr in die Region Amazonien, die ökologisch und sozial sehr unter der Regenwaldabholzung und dem Kakaoanbau leidet. Die Bewahrung der Schöpfung war aber auch Thema in einigen kreativen Workshops, die Re- und Upcycling von teilweise gespendeten Materialien in den Mittelpunkt nahmen.

Viele Schapenerinnen und Schapener waren am Freitag nicht nur als Workshop-Leitungen, sondern auch als Ordner, bei der Straßensperrung, der Essens- und Getränkeausgabe und noch vielen Stationen mehr im Einsatz. „Wir sind sehr stolz, dass wir mit so vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern die große Eröffnungsaktion in diesem Jahr in Schapen haben ausrichten können“, berichtet Gemeindereferentin Christin Völker-Gerd. „Ohne ihren Einsatz hätte dieser Tag so nicht stattfinden können“, bedankte sie sich.

Nach einem kleinen Umzug mit Zwischenstopp am St. Elisabeth-Seniorenzentrum, den die Blaskapelle Schapen begleitete, segnete Weihbischof Johannes Wübbe die kleinen Königinnen und Könige in einem Gottesdienst. Er zeigte sich begeistert von der Vielzahl an Kindern und Jugendlichen, die sich auf den Weg machen und den Segen in die Häuser bringen wollen. Er wandte sich zu Beginn des Segnungsgottesdienstes an die Schapener Gemeinde: „So viele Majestätinnen und Majestäten waren sicherlich so auch noch nie gemeinsam in dieser Kirche. Das ist schon etwas ganz Besonderes.“

Mit der im Anschluss gesegneten Kreide machen sich die Sternsingerinnen und Sternsinger des Bistums Osnabrück nun auf den Weg: „Wie ein großer Stern sich in viele kleine Sterne teilt, so teilen die Sternsingerinnen und Sternsinger die Botschaft des Glaubens und machen den Weg hell“, beschreibt eine Zeile aus dem Segnungsgottesdienst den Kern der Sternsinger-Aktion.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.