Katalysator bei Mercedes A-Klasse in Brand geraten (Mit Video)

Geeste- Am Montagmittag wurde die Ortsfeuerwehr Osterhock zu einem Pkw Brand an der StraßeAm Bahnhof alarmiert.  Hier war ein Katalysator bei einem Mercedes A-Klasse in Brand geraten. Ein Trupp unter Atemschutz konnte die Flammen schnell löschen. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden.

 

Offene Impfaktion am 16. Dezember

 

Spelle – Impfen ohne Termin: Am Donnerstag, 16. Dezember 2021, findet von 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr im Wöhlehof in Spelle eine nächste Impfaktion statt.

Verwendet werden die Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer. Möglich sind Erst- und Zweitimpfungen sowie Boosterimpfungen ab fünf Monaten nach der Zweitimpfung beziehungsweise ab vier Wochen nach der Impfung mit Johnson & Johnson. Mitzubringen sind Personalausweis, ggf. der Impfpass, ggf. Allergie-Pass, ggf. Medikamentenplan sowie nach Möglichkeit der Anamnese-Bogen mit Einwilligungserklärung und der unterschriebene Aufklärungsbogen. Beide Formulare sind unter HIER abrufbar. 

Drive-in Corona Teststation in Spelle

Seit heute gibt es eine neue Corona Teststation auf dem Parkplatz am Fitnessstudio Matrixfit an der Adam-Opel-Straße in Spelle.

Testen!

Ohne Termin!

Täglich geöffnet!

Montags bis freitags von 05.00-21.00 Uhr.

Samstags und sonntags von 09.00-18.00 Uhr.

Mehr Informationen unter www.spelle-testet.de

Neuer Samtgemeinderat trat erstmals zusammen

Spelle – Nach der Kommunalwahl im September hat der Speller Samtgemeinderat seine Arbeit aufgenommen und in seiner ersten Sitzung wichtige Personalentscheidungen getroffen. In einem anschließenden Festakt wurden langjährige Ratsmitglieder für ihr kommunalpolitisches Engagement geehrt und ausgeschiedene Mitglieder verabschiedet.

Im Samtgemeinderat entfallen künftig 20 Sitze auf die CDU, 8 Sitze auf die Gruppe aus SPD/Lünner Liste,UBS und FDP sowie 2 Sitze auf die DiB-Fraktion. Magdalena Wilmes, die als ältestes Ratsmitglied die Sitzung eröffnete, mahnte auch bei unterschiedlichen Sichtweisen zu einem fairen und offenen Dialog. Nach der Wahl zum Ratsvorsitzenden übernahm Spelles Bürgermeister Andreas Wenninghoff die Sitzungsleitung. Norbert Hüsing aus Lünne wurde zum 1. Stellvertretenden Samtgemeindebürgermeister gewählt und das Amt des 2. Stellvertretenden Samtgemeindebürgermeisters übernimmt Schapens Bürgermeister Karlheinz Schöttmer. Der Ratssitzung schloss sich die Verabschiedung von Ratsmitgliedern an. Mit persönlichen Worten wurden Oliver Nefe, Klaus Santen, Ulrike Berger, Doris Drees, Christoph Kruse, Markus Kupfer, Norbert Meyerdirks, Ralf Rieß, Karl-Heinz Föcke, Markus Rolink, Bernadette Brüggemann, Klaus Frecken, Markus Morhaus, Hermann Wilmes und Willi Tebbe von Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann und Bürgermeister Andreas Wenninghoff verabschiedet. Salzbergens Bürgermeister Andreas Kaiser nahm in seiner Funktion als Vorsitzender des Kreisverbandes Emsland im Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund die Ehrung von langjährigen Ratsmitgliedern vor und zeichnete Johannes Hoffrogge, Klaus Frecken, Ludger Kampel, Markus Morhaus, Andreas Wenninghoff, Magdalena Wilmes und Gerhard Wintering für 15 Jahre aus. Für 20 Jahre wurden Karlheinz Schöttmer und Klemens Grolle geehrt. Hermann Wilmes und Wili Tebbe erhielten die Ehrennadel in Gold für 25 Jahre bzw. 27 Jahre im Samtgemeinderat. Für die 30-jährige Mitgliedschaft im Schapener Gemeinderat erhielt Bernadette Brüggemann die Ehrenmedaille.

 

Weihnachtsfahrt der Landwirte

Spelle- Wie uns soeben mitgeteilt wurde, startet am 19.12.2021 um 17.00 Uhr am LVD der Firma Krone in Spelle genau wie im letztes Jahr eine Weihnachtsfahrt der Landwirte mit geschmückten Traktoren.

Die Fahrt geht von Spelle nach Lünne dann über Beesten nach Schapen hier kann es in der Zeit zu kleinen Verkehrsbehinderungen kommen. Achtung die Veranstalter bitten darum keine Gruppen zu bilden, jeder sollte sich an die Abstandsregelung sowie Maskenpflicht halten.

 

 

Auf den Bilder seht ihr die Route die gefahren wird.

 

Spelle

Lünne

Schapen

Beesten

Weihnachtsmarkt in Spelle abgesagt

Spelle – Der geplante Weihnachtsmarkt in Spelle am Sonntag, 19. Dezember 2021, findet leider nicht statt. Damit wird auf die steigende Anzahl der Corona-Infizierten und die Sorge vor einer weiteren Ausbreitung des Virus reagiert. Im Zuge der Vorbereitungen wurde deutlich, dass bei vielen Beteiligten Bedenken bestehen, sodass der Markt schweren Herzens abgesagt wird.

Impfen vor der Haustür geht weiter Termine vom 13. bis 17. Dezember in emsländischen Kommunen

Meppen. Die mobilen Impfteams von Malteser Hilfsdienst und Deutschem Roten Kreuz sind auch weiterhin im Auftrag des Landkreises Emsland kreisweit unterwegs und machen für Impfangebote Station in den Städten, Samtgemeinden und Gemeinden.

Das aufsuchende Angebot, das bereits seit November läuft, wird am Montag, 13. Dezember von 14 bis 17 Uhr in der Gemeinde Sögel, Jugendheim am Marktplatz, fortgesetzt. Am Dienstag, 14. Dezember folgt ein weiterer Termin ebenfalls von 14 bis 17 Uhr in der Stadt Werlte auf dem Markplatz.

In der Gemeinde Rhede impft ein mobiles Team im Gemeinzentrum Anker von 14 bis 16.30 Uhr am Mittwoch, 15. Dezember. Am selben Tag findet auch eine Impfaktion von 9.30 bis 16.30 Uhr in der Lengericher Turnhalle, Schulstraße 14, statt.

Am Donnerstag, 16. Dezember, wird in der Stadt Haren (Ems) in der Großsporthalle des Schulzentrums, Jahnstraße, von 9 bis 16 Uhr geimpft. Um 9.30 Uhr startet das Impfangebot auf dem Wöhlehof in Spelle, Pastor-Batsche-Weg 1, das ebenfalls am Donnerstag durchgeführt werden soll. Die Aktion dauert bis 16.30 Uhr an.

Im Emsbürener Rathaus, Magistratstraße 5, steht am Freitag, 17. Dezember, das Impfteam von 9.30 bis 16.30 Uhr bereit, um Impfungen vorzunehmen.  

Es werden Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen ohne Terminabsprachen durchgeführt. Das Angebot für Erst- und Zweitimpfungen richtet sich an Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind. Bei Impflingen unter 16 Jahren ist die Begleitung durch einen Erziehungsberechtigten notwendig. Auffrischungsimpfungen werden nach der jüngsten STIKO-Empfehlung bei allen Personen über 18 Jahren durchgeführt.  

Die COVID-19-Auffrischungsimpfung soll in der Regel im Abstand von sechs Monaten zur letzten Impfstoffdosis der Grundimmunisierung durchgeführt werden. Eine Verkürzung des Impfabstandes auf fünf Monate kann nach der STIKO-Empfehlung im Einzelfall bei Vorliegen medizinischer Gründe oder bei ausreichenden Impfkapazitäten erwogen werden. Von dieser Verkürzung wollen die mobilen Impfteams künftig Gebrauch machen.

Bei einer Grundimmunisierung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson soll ein Mindestabstand von vier Wochen bis zu einer 2. Impfung mit einem mRNA-Impfstoff zur Optimierung des Impfschutzes eingehalten werden.

Der Moderna-Impfstoff wird nach Empfehlung der STIKO nur an Personen ab 30 Jahren und Personen, die nicht schwanger sind, verimpft.

Zur Impfung sollten der Anamnesebogen und das Merkblatt des Robert-Koch-Instituts ausgefüllt mitgebracht werden. Sie sind unter https://www.emsland.de/buerger-behoerde/aktuell/coronavirus/impftermine-vor-der-haustuer.html  zu finden. Ebenfalls sollten der Personalausweis sowie der Impfpass (soweit vorhanden) mitgeführt werden

DLG Silbermedaille für Krone Innovation Intelligente Entladeautomatik ausgezeichnet

Spelle- Krone erhält für die neue intelligente Entladeautomatik namens ExactUnload auf der Agritechnica eine DLG-Silbermedaille (Deutsche Landwirtschafts Gesellschaft). Damit würdigt die Jury den innovativen Charakter der Krone Lösung, die im September Weltpremiere feierte. ExactUnload ist eine intelligente Entladeautomatik, die es ermöglicht, das Erntegut auf einer vordefinierten Strecke zu entladen. Dabei wählt der Bediener im ISOBUS-Terminal die gewünschte Entladelänge vor; daraus wird direkt die entsprechende Abladegeschwindigkeit berechnet. Startet der Fahrer die Entladeautomatik, erhält er die Aufforderung das Fahrzeug in Bewegung zu versetzen und das berechnete Geschwindigkeitsfenster einzuhalten. Der Entladevorgang wird dabei automatisch an die Fahrgeschwindigkeit angepasst. Das Ergebnis ist eine gleichmäßige Entladung auf der gewünschten Länge. Der Vorteil des Feature Krone ExactUnload liegt auf der Hand: An langen Erntetagen wird der Schlepperfahrer nachhaltig entlastet; er kann sich vollständig auf das Lenken und die Überwachung der Maschine konzentrieren. ExactUnload eignet sich insbesondere zum Anlegen von Silomieten oder für das präzise Entladen im Feld. Dank der gleichmäßigen Ablage wird das Erntegut bestmöglich verteilt und kann so im Nachgang optimal verdichtet werden. ExactUnload hat Krone erstmals für den neuen Universal-Transportwagen GX vorgestellt. Die offizielle Übergabe der DLG Medaille, die zu den höchsten Auszeichnungen im Agrarsektor zählt, soll Ende Februar im Rahmen der Fachmesse ‚Agritechnica‘ in Hannover erfolgen.

 

 

Eine Millionen Euro sichergestellt – Bundespolizei deckt Bargeldschmuggel auf

BAB 30 / Gildehaus  – Fahndungserfolg der Bundespolizei gegen den
internationalen Bargeldschmuggel. Bei einer Fahrzeugkontrolle an der
deutsch-niederländischen Grenze entdeckten die Beamten rund eine Millionen Euro.
Ein 55-Jähriger steht im Verdacht der Geldwäsche.

Beschlagnahmtes Bargeld von rund einer Millionen Euro / Foto: Bundespolizei

Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung stoppten die Bundespolizisten am
Samstagabend einen aus den Niederlanden kommenden Transporter mit ungarischer
Zulassung. Gegen 21:30 Uhr wurde das Fahrzeug an der Autobahnausfahrt Gildehaus
der Autobahn 30 angehalten und im Industriegebiet kontrolliert.

Die Frage nach mitgeführten Waffen, Betäubungsmitteln oder einen
meldepflichtigen Geldbetrag von 10.000 Euro oder mehr verneinte der Fahrer des
Autos, ein 55-jähriger ungarischer Staatsbürger. Gut versteckt zwischen der
sonstigen Ladung, entdeckten die Beamten bei der gründlichen Durchsuchung des
Transporters einen rund 31 Kilo schweren Karton mit rund einer Millionen Euro
Bargeld darin.

Das Geld wurde durch die Bundespolizisten beschlagnahmt und ein Strafverfahren
wegen Verdachts der Geldwäsche eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen zur
Herkunft und Verwendungszweck des Geldes hat das zuständige Zollfahndungsamt in
Essen übernommen.

Großkontrollen der Polizei zur Eindämmung der Corona-Pandemie

Landkreis Emsland / Grafschaft Bentheim –  Am Freitag und am Samstag wurden jeweils in der Zeit von 16 bis 2 Uhr durch Beamtinnen und Beamte der
Polizeiinspektion Emsland /Grafschaft Bentheim und der Bereitschaftspolizei aus Osnabrück, sowie mit Unterstützung der örtlich zuständigen Ordnungsämter, verstärkt Diskotheken und Bars, im Hinblick auf das hochdynamische Infektionsgeschehen, kontrolliert.

Am Freitag hat die Polizei in beiden Landkreisen zahlreiche Gaststätten, Diskotheken und Bars kontrolliert. Die Beamtinnen und Beamten der Grafschaft Bentheim wurden in ihrem Einsatzgebiet, aufgrund der dort ansässigen zwei Großraumdiskotheken, durch die Einsatzhundertschaft aus Osnabrück unterstützt. Die Bilanz der Polizei am Freitag: Alle Betreiber hielten sich weitestgehend an
die Vorschriften der Corona-Verordnung und der Einsatz verlief ohne größere polizeiliche Vorkommnisse.

Am Samstag wurden im Emsland und in der Grafschaft Bentheim weitere zahlreiche Lokalitäten, Bars und Cafés durch Polizeikräfte zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie verstärkt überprüft. Eine Großraumdiskothek in Schüttorf musste, nach Anordnung des Ordnungsamtes, aufgrund von Verstößen der Gäste gegen die Corona-Verordnung gegen 02.40 Uhr schließen. Die insgesamt 2000 Gäste wurden durch die Betreiber aufgefordert, die Lokalität zu verlassen. Um eine reibungslose Schließung zu gewährleisten, wurden weitere Polizeikräfte aus Osnabrück angefordert. Gegen 5 Uhr hatten alle Gäste die Diskothek verlassen. Die Schließung verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle.

Oliver Peters verlängert Vertrag mit der U23 des SC Spelle/Venhaus

Spelle-  In der nächsten Saison heißt der Trainer bei der U 23 des SC Spelle-Venhaus erneut Oliver Peters.

Die Erfolgsgeschichte, die im Sommer 2019 begann, soll bis mindestens 2023 fortgesetzt werden. Das erhoffen sich die Verantwortlichen des Bezirksligisten zumindest von der Vertragsverlängerung mit Ihrem Trainer Oliver Peters. Oliver Peters übernahm zur Saison 2019/20 das Kommando bei der U 23 des SC Spelle-Venhaus, im Getränke Hoffmann Stadion. Direkt im ersten Jahr stand die Mannschaft schon auf Platz 4 als die Saison Coronabedingt abgebrochen werden musste. Ein Jahr später belegte man mit 7 Startsiegen in Folge Platz 1, als die Coronapandemie auch diese Spielzeit vorzeitig beendete. In der aktuellen Saison steht Platz 5 für das Team zu buche.

Gemeinsam mit Co-Trainer Michael (Pille) Felix wurden immer wieder junge Talente aus der U 19 Mannschaft des SC Spelle-Venhaus an den Seniorenfußball herangeführt. Allein im aktuellen Kader stehen 8 Spielerdie in den letzten 3 Jahren aus dem Jugendbereich den Sprung in die Bezirksligamannschaft geschafft haben. Dies möchten wir auch in Zukunft so fortführen, ergänzt Manfred Brämsmann.

Dass die Verlängerung schon zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison erfolgt ist, erklärt Spelle`s Fußballobmann Manfred Brämsmann so: „Wir sind super zufrieden mit Oliver als Mensch und als Trainer. Er kommt bei der Mannschaft und auch bei den Zuschauern super an. Es gab daher keinerlei Gedanken, dass wir uns auf der Trainerbank verändern wollen.“

Auf der Suche ist man aktuell noch nach einem Co-Trainer für die erfolgreiche Bezirksligamannschaft. Michael (Pille) Felix möchte aus familiären Gründen etwas kürzertreten. Seit 2017 ist er als Co-Trainer an der Seitenline für den SC Spelle-Venhaus tätig. So ganz geht er abernoch nicht. Auch in Zukunft wird er weiterhin im näherem Teamumfeld dabei sein.

Vom SC SV trennt man sich eben nicht so leicht.

Fußballobmann U 23 Manfred Brämsmann, Trainer Oliver Peters, Co-Trainer Michael Felix

4 neue Sanitäter im DRK Spelle -Abschlussprüfung bestanden

Spelle Nach drei monatiger vielschichtiger Sanitätsdienstausbildung mit einer theoretischen, aber auch praktischen Abschlussprüfung hat der DRK Ortsverein Spelle jetzt 4 weitere Sanitäter in der Bereitschaft. Unter der Organisation desDRK Kreisverbandes Emsland gehörten Reanimationen, sowie internistische und chirurgische Notfälle zur umfassenden Ausbildung. Die ehrenamtlichen Sanitäter übernehmen Sanitätsdienste nicht nur bei sportlichen sondern auch oftmals bei vielen anderen Veranstaltungen. Sie sorgen dort für eine schnelle und kompetente Hilfe.Dabei ist die Erstversorgung von Verletzungen und Erkrankungen ein wichtiger Aspekt. Stolz dankten Vorsitzender Bernhard Hummeldorf und Bereitschaftsleiter Udo Reiners im Namen des gesamten Vorstandes den neuen Sanitätern für die Teilnahme an der umfassenden Ausbildung.

Foto: v. l. Udo Reiners, Klara Ida Schweigmann, Joanna Berghaus, Marellmmer, Theresa Speller, Bernhard Hummeldorf

Niedersachsen entbindet Personen mit vollständig abgeschlossener Impfserie und Auffrischungsimpfung ab Samstag von Testpflich

 

Personen, die bereits ihre Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten haben, benötigen ab Samstag, den 4. Dezember, keinen zusätzlichen Test mehr um Restaurants und Veranstaltungen zu besuchen, für die in Warnstufe 2 zurzeit die 2GPlus-Regel gilt. Es reicht der Nachweis über die vollständige Corona-Schutzimpfung sowie Boosterimpfung  entweder über das digitale Impfzertifikat oder den gelben Impfpass. Wo aber weiterhin die 2G-plus Regel gelten sind diese nachzukommen.

Mehr Informationen zu den aktuellen Regelungen: https://www.Nieder sachsen.de/Coronavirus

 

Landkreis erlässt Allgemeinverfügung zum Management von Kontaktpersonen

Meppen. Der Landkreis Emsland ist Risikogebiet mit einer 7-Tagesinzidenz von derzeit rund 300 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Das Robert-Koch-Institut (RKI) empfiehlt zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus-SARSCoV-2 unter anderem eine strikte Containmentstrategie. Das heißt, infizierte Personen und deren nicht vollständig geimpfte und nicht genesene Kontaktpersonen müssen ermittelt, informiert und in Quarantäne gesetzt werden. Da dies bei den derzeit uneingeschränkten Kontakten eine umfangreiche Recherchearbeit mit sich bringt, ist der Landkreis Emsland bereits in diesem November dazu übergegangen, die mit einem PCR-Test bestätigt infizierten Personen zu verpflichten, ihre Kontaktpersonen selbst zu informieren. Der Landkreis Emsland vollzieht mit der nun aktuell veröffentlichten Allgemeinverfügung den rein formalen Akt zur bereits gelebten Praxis.

Mit dieser Allgemeinverfügung soll die Kontaktpersonennachverfolgung beschleunigt werden, erläutert Landrat Marc-André Burgdorf. „Momentan beansprucht die Kontaktpersonennachverfolgung sehr viel Zeit und Aufwand. Um Infektionsketten zeitnah zu durchbrechen, ist es zielführend, infizierte Personen selbst mit ihren Möglichkeiten in die Pflicht zu nehmen. Sie wissen selbst am besten, mit wem sie Kontakt hatten“, sagt Burgdorf.

Personen mit einem positiven PCR-Testergebnis auf SARS-CoV-2 sind verpflichtet, dasGesundheitsamt des Landkreises Emsland sofort über die Kontaktpersonen und deren Impfstatus zu informieren. Die notwendigen Informationen für positiv PCR-getestete und deren enge Kontaktpersonen stellt das Gesundheitsamt auf der Startseite des Landkreises Emsland unter www.emsland.de zur Verfügung.

Die Allgemeinverfügung gilt ab Sonntag, 5. Dezember, und ist befristet bis einschließlich 6.Januar 2022.

Auto kommt von Fahrbahn ab und bleibt auf dem Dach liegen


Salzbergen  – Am Donnerstag kam es gegen 20 Uhr auf der Bextener Straße in Salzbergen zu einem Verkehrsunfall. Eine 34-Jährige war gegen 19.55 Uhr in ihrem Opel in Richtung Salzbergen unterwegs. Vermutlich aufgrund von Straßenglätte, kam das Auto von Straße ab, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Die Fahrerin konnte sich eigenständig aus dem Auto befreien und blieb unverletzt.